Rating für gewerbliche Immobilienfinanzierung

-
06. August 2018
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Das Ratingverfahren von CredaRate für die gewerbliche Immobilienfinanzierung wurde von der Bankenaufsicht bei der Degussa Bank AG im Hinblick auf einen Einsatz im Rahmen des IRBA (Internal Ratings-Based Approach) erfolgreich geprüft und im Juni 2018 von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassen.

„CredaRate Commercial Real Estate“ wurde vor zehn Jahren erstmals für den IRBA zugelassen und ist seither bei 26 Kreditinstituten und drei Versicherungen erfolgreich im Einsatz. Zudem nutzen derzeit vier Kreditinstitute das Verfahren für den auf internen Ratings basierenden Ansatz. 

Die Kölner CredaRate Solutions GmbH wurde 2008 von Banken unter Begleitung des Bundesverbands deutscher Banken e.V. gegründet und konnte sich innerhalb kurzer Zeit am Markt etablieren. Das Unternehmen bietet IRBA-fähige Ratingmodelle als webbasierte Produktplattform an. Das Leistungsspektrum beinhaltet die vollständige Wertschöpfungskette für den Einsatz interner Ratingverfahren. Es umfasst die fachliche und statistische (Weiter-) Entwicklung und IT-Umsetzung sowie die Konzeptionierung und Durchführung von Validierungsleistungen auf Pool- und Institutsebene.

Artikelbild: pixinoo | istockphoto.com