Wechsel im Risikovorstand der DKB

-
14. Dezember 2017
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Der Risikovorstand der Deutschen Kreditbank AG, Dr. Patrick Wilden (60), scheidet nach 15 Jahren in dieser Position zum Jahresende aus dem Vorstand aus und tritt in den Ruhestand. Sein direkter Nachfolger wird Alexander von Dobschütz (47, Foto). Der Diplom-Ingenieur und gelernte Bankkaufmann, der auch über einen Master in International Business und Export Management verfügt, hatte in der BayernLB zuletzt acht Jahre lang den Bereich Global Structured &Trade Finance geleitet und dabei direkt an den Vorstand berichtet. 

Auch Vorgänger Wilden war vor seinem Wechsel zur DKB im Jahr 2003 bei der BayernLB tätig gewesen, als Sprecher in der Frankfurter Niederlassung. Dr. Johannes-Jörg Riegler, Vorstandsvorsitzender der BayernLB, dankte Patrick Wilden für seine außerordentlichen Leistungen. Er habe einen großen Beitrag für die positive Entwicklung des BayernLB-Konzerns geleistet und den Weg der DKB entscheidend mitgestaltet.

 

Bild: ©Wüstenhagen/DKB