Risikoexperten fahnden nach Arbitragemöglichkeiten

-
20. Juli 2008
-
Von Frank Romeike

Viele Menschen betrachten Finanzderivate als obskur, komplex und riskant. Und das nicht zu Unrecht, wie die aktuelle Krise der globalen Finanzmärkte zeigt. Um Finanzderivate richtig bewerten zu können, bedarf es ausgefeilter Methoden der Finanzmathematik.

mehr

Schwarzer Peter liegt bei den Ratingagenturen

-
10. Juli 2008
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Die EU-Finanzminister (Ecofin) haben den Vorschlag der EU-Kommission unterstützt, die Kontrolle über die Ratingagenturen zu verschärfen. Offenbar herrscht hier die Vorstellung, die Ratingagenturen seien die Ursache der Krise. Auch die US-Wertpapieraufsicht SEC hat die Glaubwürdigkeit und Reputation der Ratingagenturen...

mehr

Bankenkarussell dreht sich weiter

-
09. Juli 2008
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Markt in Bewegung: Die Citigroup verkauft ihre deutsche Tochter Citibank an das französische Institut Crédit Mutuel. Das britische Finanzinstitut Lloyds TSB zieht sich aus den Gesprächen um Post- und Dresdner Bank zurück. Der US-Mischkonzern General Electric verkauft sein Verbraucherkreditgeschäft an die Shinsei Bank.

mehr

Finanzmarkt reguliert sich nach der Krise selbst

-
08. Juli 2008
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) hält wegen der Folgen der Finanzmarktkrise ein gesetzgeberisches Eingreifen des Staates für nicht notwendig, sondern erwartet eine eigenständige Marktbereinigung.

mehr

Bridgewater-Studie sorgt für Unruhe am Markt

-
07. Juli 2008
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Gemäß einer vertraulichen Studie des Hedgefonds Bridgewater Associates könnten sich im Gefolge der Finanzkrise die aus Kreditgeschäften resultierenden Verluste weltweit auf 1,6 Billionen USD bzw. 1,1 Billionen EUR summieren.

mehr